Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

Australian Open


Rafael Nadal und Stan Wawrinka feiern bei den Australian Open ihr Comeback
Australian Open
«Das Knie ist in Ordnung. Wenn ich mich nicht gut fühlen würde, wäre ich nicht hier. Ich werde in den nächsten Tagen hart trainieren für die Australian Open und werde bereit sein», sagte Rafael Nadal nach einem Match im Melbourner Vorort Kooyong. Die 4:6, 5:7-Niederlage gegen den Franzosen Richard Gasquet bezeichnete der 31 Jahre alte Spanier als «guten Test».

Nadal hatte sich wegen Knieproblemen im November bei der ATP-WM in London nach dem ersten Gruppenspiel zurückgezogen und sagte letzte Woche ein Einladungsturnier in Abu Dhabi und die ATP-Veranstaltung in Brisbane ab. Der Spanier hatte im vergangenen Jahr die French und US Open gewonnen und war dadurch wieder auf Platz eins der Weltrangliste zurückgekehrt.

Stan Wawrinka zeigte sich zuversichtlich. «Ich bin wirklich froh, zurück auf der Tour zu sein und die Sonne zu sehen», sagte der Schweizer in Melbourne. «Ich habe noch einiges zu tun, aber ich fühle mich gut und freue mich auf den Start.»
Der dreimalige Grand Slam-Gewinner, Australian-Open 2014, French Open 2015 und die US-Open 2016, hatte sich nach Wimbledon im Juli 2017 einer Knieoperation unterzogen und ein halbes Jahr pausiert.

Der Schotte Andy Murray beim ersten Grand- Slam des Jahres fehlen.
Murray ließ sich in Melbourne an der Hüfte operieren und fällt längere Zeit aus.

Mit Nadal und Wawrinka bekommt Federer für die kommenden Australian Open, die vom 15.01.18 bis 28.01.18 stattfinden, starken Gegenwind. Aber im schlimmsten Fall wird es wahrscheinlich frühestens im Halbfinale zu einer Begegnung mit dem Einen oder Anderen kommen. Roger Federer ist natürlich, anders wie die beiden Konkurrenten, bestens vorbereitet. Das hat er auch beim Gewinn des Hopman Cup gegen Deutschland gezeigt, wie er Zverev im zweiten Satz mit 6:0 und im dritten mit 6:2 besiegte.





geschrieben am 09.01.2018 um 18:19 Uhr.