Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Europa, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

Bei den nächsten US Open wird der Videobeweis eingeführt

Die Organisatoren der US Open haben ein hochmodernes Computerprogramm angeschafft.
Die ATP und die WTA verkündeten gestern gemeinsam mit dem Tennisverband der USA USTA die Einführung des Videobeweises

Aufgrund der Tatsache, dass das menschliche Auge mit dem Tempo des heutigen Tennis nicht mehr mithalten kann, führen die US Open, sowie beim Turnier auf Key Biscayne bei Miami (ab 22. März) erstmals das elektronische Hawk Eye-System offiziell zur Überprüfung strittiger Linienrichterentscheide ein

Bei den US Open soll Hawk Eye auf Grand-Slam-Ebene die Premiere erleben
Hier soll das System vorerst nur im Arthur-Ashe-Stadium und Louis- Armstrong-Stadium benutzt werden
Jeder Spieler hat zweimal pro Satz die Möglichkeit, eine umstrittene Schieds- oder Linienrichter-Entscheidung anzuzweifeln

Sollte sich eine Schiedsrichter- Entscheidung als falsch herausstellen, behält der Spieler sein Einspruchsrecht. Bei korrekten Schiedsrichter-Entscheidungen wird ihm eine Einspruchsmöglichkeit abgezogen, die in der Fachsprache «Players Challenge» genannt wird

Der Stuhlschiedsrichter muss dann sein Urteil mittels «Hawk Eye»-Computer-Animation überprüfen

Dabei können die Bilder zwecks Unterhaltung des Publikums auch auf der Grossleinwand im Stadion gezeigt werden

Pro Tiebreak kann jeder Spieler zusätzlich eine Wiederholung fordern

geschrieben von tennis-aaron am 08.03.2006 um 09:35 Uhr.