Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

BMW Open 2018


BMW Open: Zverev gegen Struff im Viertelfinale von München
BMW Open 2018
BMW Open: Zverev gegen Struff im Viertelfinale von München

Bei den in München stattfindenden BMW Open gingen insgesamt elf deutsche Männer an den Start. Mitte der Woche sind davon noch fünf übrig. Mit Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff treffen zwei davon im Viertelfinale direkt gegeneinander. Damit steht ein deutscher Halbfinal-Teilnehmer fest.

Der Weg ins Viertelfinale verlief für den 21-jährigen Zverev und den 28-jährigen Struff ähnlich. Beide trafen auf einen deutschen Gegner mit dem Vornamen Yannick. Zverevs Gegner Hanfmann steht aktuell auf Rang 118 der Weltrangliste. Struffs Gegenüber Maden ist die 119 der Welt.

Der auf Position eins gesetzte Zverev hatte mit Yannick Hanfmann deutlich mehr Arbeit als erwartet. Letzten Endes setzte sich der Titelverteidiger mit 6:7, 6:4 und 6:2 durch. In gleicher Weise benötigte der auf Rang 62 der Weltrangliste platzierte Struff drei Sätze, um eine Runde weiter zu kommen. Mit 6:3, 3:6 und 6:3 bezwang er Yannick Maden.

Struff und „Sascha“ Zverev trafen insgesamt dreimal aufeinander und jedes dieser Spiele ging an die aktuelle Nummer drei der Welt. Zuletzt spielten die beiden vor zwei Wochen in Monte Carlo gegeneinander. Und schon letztes Jahr gab es dieses Duell im Viertelfinale von München. Mit 3:6, 7:6 und 7:6 setzte sich Zverev knapp durch.

Marterer gegen Schwartzman und Kohlschreiber gegen Mischa Zverev

Die anderen drei deutschen Männer befinden sich noch im Achtelfinale. Maximilian Marterer trifft auf den an Nummer drei gesetzten Argentinier Diego Schwartzman. Und in dieser Partie ist der 22-jährige Deutsche der Underdog. In Runde eins setzte die Nummer 73 der Welt sich gegen Landsmann Dustin Brown durch. Brown gab beim Stand von 6:5 im ersten Satz verletzungsbedingt auf.

Mit Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev stehen sich zwei weitere deutsche Männer im Achtelfinale direkt gegenüber. Beide zogen ohne Satzverlust in diese Runde ein. Kohlschreiber gewann in zwei Sätzen gegen Ivo Karlovic. Und Zverev siegte mit 6:4 und 6:3 gegen die Nummer 422 der Welt, den Österreicher Andreas Haider-Maurer.

Der 34-jährige Kohlschreiber geht als Favorit in das Spiel der beiden Deutschen. Bei insgesamt 13 Turnier-Teilnahmen gewann der Augsburger sein Lieblingsturnier dreimal. Bei einem weiteren Turniersieg wäre Kohlschreiber der alleinige Rekord-Champion des Turniers in München.

Allerdings entschied die bisher einzige Partie der beiden gegeneinander der 30-jährige Zverev für sich. Vor zehn (!) Jahren gewann die aktuelle Nummer 54 der Weltrangliste in Rotterdam mit 7:5 und 7:5 in der Runde der letzten 32 gegen Kohlschreiber. Diesen Erfolg möchte der in Moskau geborene Zverev gerne wiederholen.






geschrieben am 03.05.2018 um 06:45 Uhr.