Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Europa, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Australian Open 2018

Federer macht die 20 voll – Wozniacki ringt Halep nieder


Erster Grand-Slam des Jahres wird von Favoriten dominiert
Federer macht die 20 voll – Wozniacki ringt Halep nieder
Er hat es geschafft! Roger Federer holt in einem spannenden Finale gegen den Kroaten Marin Cilic seinen 20. Grand-Slam-Titel. Es ist sein bereits siebter Sieg bei den Australian Open, nachdem er unter anderem bereits im Vorjahr in Melbourne gewonnen hatte. Damit krönt sich der Schweizer endgültig zur Tennis-Legende, denn so viele Grand-Slams hat noch kein Spieler vor ihm gewonnen.
Im ersten Grand-Slam des Jahres 2018 ging neben Federer als Nummer zwei der Herrensetzliste auch die Nummer zwei der Damen-Setzliste, Caroline Wozniacki aus Dänemark, als Siegerin hervor. Über die zwei Turnierwochen hinweg (15. Januar bis 28. Januar 2018) gab es sowohl in der Damen- als auch der Herrenkonkurrenz einige Überraschungen. Am Ende standen jedoch Spieler aus dem engeren Favoritenkreis ganz oben.

Angelique Kerber mit starkem Turnier
Bei den Damen zählte auch Angelique Kerber aus Kiel zu den Top-Favoritinnen, nachdem sie bereits beim Hopman-Cup Anfang des Jahres 2018 aufsteigende Form gezeigt hatte und mit einem Turniersieg in Sydney nach Melbourne angereist war. Ihre Reise war allerdings im Halbfinale zu Ende, indem sie der Weltranglistenersten Simona Halep in drei Sätzen knapp unterlag. Im anderen Halbfinale zwischen Elise Mertens und Caroline Wozniacki setzte sich die Dänin glatt in zwei Sätzen durch, um dann die Rumänin Halep mit 7:6 3:6 und 6:4 im Finale in die Knie zu zwingen.

Comeback der Stars - Alexander Zverev enttäuscht
In der Herrenkonkurrenz feierten die ehemaligen Australian Open-Champions Novak Djokovic und Stan Wawrinka ihr Comeback auf Grand-Slam-Ebene, nach dem sie beide lange Zeit an Verletzungen laboriert hatten. Für Wawrinka war dabei bereits in der Runde der letzten 64 Schluss. Er verlor glatt in drei Sätzen gegen den Amerikaner Tennys Sandgren, der im Achtelfinale auch den Österreicher Dominic Thiem aus dem Turnier warf. Djokovic dagegen kam bis ins Achtelfinale, in welchem er allerdings gegen den Südkoreaner Hyeon Chung chancenlos war. Der Koreaner war es auch, der die Hoffnungen von Alexander „Sascha“ Zverev auf einen ersten Grand-Slam-Sieg zunichtemachte. In fünf Sätzen musste sich die deutsche Nummer vier der Welt geschlagen geben und war dabei vor allem im letzten Satz überfordert. Im Halbfinale musste Chung gegen Roger Federer aufgrund einer Verletzung frühzeitig aufgeben, lag aber dabei schon mit 1:6 2:5 zurück. Im zweiten Halbfinale gab es ebenfalls eine frühzeitige Aufgabe: Rafael Nadal konnte beim Stand von 2:2 in den Sätzen und 0:2 aus seiner Sicht nicht mehr weitermachen und musste Marin Cilic ins Finale ziehen lassen. In diesem setzte sich Federer spektakulär durch und holte sich seinen 20. Grand-Slam-Titel.





geschrieben am 31.01.2018 um 17:20 Uhr.