Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

French Open 2018


Ab heute laufen die Qualifikationsrunden der French Open.
Qualifikationsrunde:

Ab heute laufen die Qualifikationsrunden der French Open.  
Aus deutscher Sicht stehen folgende Spieler in der Qualifikation:
Tobias Kamke, Matthias Bachinger, Jan Choinski, Yannick Hanfmann, Mats Moraing, Yannick Maden, Oscar Otte. Sieben Herren sind heute am Start.

Morgen am Dienstag kommt noch Dustin Brown hinzu. Also acht Qualifikanten wollen letztlich mit dabei sein.

Das ist die Ausgangslage:

Zwischen dem 27. Mai und dem 10. Juni ist es wieder so weit: Dann finden in Paris die French Open statt. Das Turnier wird in diesem Jahr zum 117. Mal ausgetragen. Bei den Herren tritt der Spanier Rafael Nadal an, um seinen Triumph aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen, bei den Frauen will die Lettin Jeļena Ostapenko ihren ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier wiederholen.

Nadal ist der Rekordsieger, er hat die French Open bereits zehn Mal gewonnen. Der Weltranglistenerste geht somit als Favorit in das Turnier. Auf Platz zwei der Setzliste wird der Deutsche Alexander Zverev geführt. Im vergangenen Jahr schied er schon früh aus – es kam kein Deutscher über die erste Runde hinaus. Neben Zverev ist der Augsburger Philipp Kohlschreiber, der einzige Deutsche, der über die Setzliste direkt für das Turnier qualifiziert ist. Roger Federer (Platz zwei der Weltrangliste) muss die French Open in diesem Jahr auslassen.

Der Sieg von Ostapenko im vergangenen Jahr überraschte die Tenniswelt. Sie war nicht gesetzt und musste sich mühsam über die Vorrunden bis ins Finale durcharbeiten. Zuletzt war es Mima Jausvec gelungen, als umgesetzte Teilnehmerin bis ins Finale zu kommen. Allerdings musste sie sich damals mit dem zweiten Platz zufrieden geben. In diesem Jahr ist Ostapenko auf dem fünften Platz gesetzt. Als Weltranglistenerste ist ihre letztjährige Finalgegnerin Simona Halep aus Rumänien eine Kandidatin auf den Sieg. Auf Platz elf und zwölf sind mit Julia Görges und Angelique Kerber zwei Teilnehmerinnen aus Deutschland gesetzt.

Der letzte Sieg eines deutschen Teilnehmers gelang Steffi Graf 1996 im Einzel der Damen. Im gemischten Doppel siegte Anna-Lena Groenefeld 2014 gemeinsam mit ihrem niederländischen Spielpartner Jean-Julien Rojer.

Beim Turnier im Pariser Stade Roland Garros geht es insgesamt um ein Preisgeld von 39.197.000 Euro. Bei den Herren und Damen erhalten die Sieger jeweils 2.200.000 Euro und damit 100.000 Euro mehr als im vergangenen Jahr. An den Zweitplatzierten wird ein Preisgeld von 1.120.000 Euro vergeben.







geschrieben am 21.05.2018 um 10:06 Uhr.