Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Europa, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

Kerber und Görges unter den Besten


Zwei deutsche Damen in den Top Ten
Kerber und Görges unter den Besten
Es hat 244 Monate, also mehr als 20 Jahre gedauert, bis in der Tennis-Weltrangliste der Damen wieder zwei Deutsche in den Top 10 vertreten sind. Angelique Kerber schaffte die Rückkehr unter die besten zehn Spielerinnen bereits durch ihr exzellentes Abschneiden bei den Australian Open vor einer Woche. Nach dem Turnier von St. Petersburg ist ihr nun auch Julia Görges nachgefolgt. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe hatte dabei das Glück, dass die Französin Kristina Mladenovic das Endspiel von St. Petersburg klar mit 1:6 und 2:6 gegen die Tschechin Petra Kvitova verlor. Weil Mladenovic als Titelverteidigerin in Russland angetreten war, büßte sie durch ihre Finalniederlage Weltranglistenpunkte ein und stürzte von Rang zehn auf den 13. Platz. Görges, die zuvor ihr Halbfinale gegen Kvitová verloren hatte, machte dagegen Punkte gut und zog sowohl an Mladenovic als auch an der Britin Johanna Konta vorbei an Platz zehn. Kerber, die nach ihrem bitteren Aus im Halbfinale der Australian Open eine Pause eingelegt hatte, rangiert unverändert auf Position neun.

Zum bislang letzten Mal wurden in der Weltrangliste der Damen im September 1997 zwei Deutsche in den Top 10 geführt. Bei den beiden handelte es sich um Steffi Graf und Antje Huber. Graf musste sich zu dieser Zeit einer Knieoperation unterziehen und war ab dem Sommer 1997 außer Gefecht. Huber dagegen profitierte noch davon, dass sie bei den Australian Open 1996 das Finale erreicht hatte, zudem stand sie 1997 bei zwei Turnieren im Endspiel. Graf beendete im August 1999 schließlich ihre Karriere, Huber trat im Oktober 2001 zurück.

Nach Steffi Graf war Angelique Kerber die erste deutsche Nummer 1 der Welt, als sie im September 2016 den Thron der Tenniswelt bestieg. Das für sie katastrophale Jahr 2017 ließ sie jedoch sogar aus den Top 20 fallen. Umso vielversprechender fiel ihr Start ins Jahr 2018 aus. Görges dagegen steht zum ersten Mal unter den besten zehn Tennisdamen der Welt. Für beide Deutsche gilt es nun, ihre Platzierungen in der Weltrangliste zu verteidigen oder sogar noch weiter nach oben zu klettern. Dieses Unterfangen wird schwierig genug: Venus Williams (4.277) hat einen Vorsprung von über 1.200 Punkten auf Kerber (3.031), Caroline Wozniacki (7.965) und Simona Halep (7.616) scheinen derzeit uneinholbar zu sein. Und mit Johanna Konta (2.825), Sloane Stephens (2.813) und Kristina Mladenovic (2.770) warten drei Spielerinnen auf einen Ausrutscher der beiden Deutschen. Angesichts der guten Form, in der sich Kerber und Görges derzeit befinden, dürfte es allerdings eher nach oben als nach unten gehen.





geschrieben am 06.02.2018 um 14:56 Uhr.