Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

Porsche Tennis Grand Prix


Siegesserie der deutschen Damen in Stuttgart beendet
Porsche Tennis Grand Prix
Pliskova sichert sich den Porsche im Finale gegen Vandeweghe

Die deutsche Siegesserie riss beim WTA-Turnier in Stuttgart. Nach zuletzt drei deutschen Turniersiegen in Folge ging der Titel dieses Jahr nach Tschechien. Karolina Pliskova setzte sich im Finale gegen Coco Vandeweghe durch und gewann mit 7:6 (7:2) und 6:4. Und damit feierte die 26-Jährige eine Woche nach dem Finaleinzug mit Tschechiens Fed Cup-Damen erneut in Stuttgart.

Pliskovas letzter Turniersieg datiert vom Januar 2017 im australischen Brisbane. Letztes Jahr scheiterte die Nummer sechs der Welt noch im Viertelfinale an der späteren Turniersiegerin Laura Siegemund. Titelverteidigerin Siegemund unterlag in diesem Jahr in ihrem Zweitrunden-Match mit 4:6, 6:4 und 3:6 an der Finalistin Vandeweghe. Pliskova und die 26-jährige Amerikanerin spielten schon letztes Jahr in Stuttgart gegeneinander: Und da setzte sich die Tschechin mit 7:6 und 6:4 durch.

Die Siegerin der Jahre 2015 und 2016, Angelique Kerber, unterlag wie Siegemund im Achtelfinale. Die spätere Halbfinalistin Anett Kontaveit war Endstation für Kerber. Kontaveit unterlag im Semifinale mit 2:6 und 4:6 an Pliskova. Vandeweghe setzte sich in ihrem Halbfinale ebenfalls mit 6:4 und 6:2 gegen die Französin Caroline Garcia durch.



Angelique Kerber profitierte vom Erstrunden-Aus Julia Görges‘ und verbesserte sich in der Weltrangliste auf Rang elf. Görges ist wieder die Deutsche Nummer zwei und folgt auf dem zwölften Platz des WTA-Klassements.

Grönefeld sorgt für deutschen Turniersieg in Stuttgart

Es gab dennoch einen deutschen Turniersieg in Stuttgart zu feiern. Im Doppel gewann die Spezialistin Anna-Lena Groenefeld mit ihrer Partnerin Raquel Atawo das Turnier. Im Finale bezwangen die beiden mit 6:4, 6:7 und 10:5 Nicole Melichar und Kveta Peschke. Für Grönefeld war es der erste Turniersieg seit fast einem Jahr. Damals gewann sie im tschechischen Prag noch an der Seite von Peschke. In der Doppel-Weltrangliste steht die 32-jährige Nordhornerin auf Rang 14 der Welt.





geschrieben am 30.04.2018 um 12:59 Uhr.