Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

Wimbledon 2018


Vorschau auf die dritte Runde bei Wimbledon

Die zweite Runde beim Grand Slam in Wimbledon ist, bis auf ein Spiel, absolviert und Runde drei steht bevor. Im letzten noch offenen Match steht Alexander Zverev unter Druck. Der an Nummer Vier gesetzte Deutsche liegt gegen Taylor Fritz mit 1:2-Sätzen zurück.

Beim Stand von 6:4, 5:7, 6:7 wurde das Spiel, aufgrund von Dunkelheit, abgebrochen und wird heute beendet. Der 21-jährige Zverev war gegen den 20-jährigen Fritz klar favorisiert. Fritz steht erst zum zweiten Mal in der zweiten Runde eines Grand Slam-Turnieres. Der Sieger des Matches trifft in Runde drei auf den Letten Ernests Gulbis.

Marathon-Mann Struff

Mit Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber stehen zwei Deutsche in Runde drei. Struff verlor gegen Ivo Karlovic die ersten beiden Sätze. Dann ging es zweimal in den Tie-Break und im entscheidenden fünften Satz weit darüber hinaus. Nach fast vier Stunden stand ein 6:7, 3:6, 7:6, 7:6, 13:11 für den 28-jährigen Deutschen auf der Anzeigetafel.

Schon gegen Leonardo Mayer in Runde eins gewann Struff nach 0:2-Satz-Rückstand. Nun wartet mit Roger Federer der Top-Favorit auf den Deutschen. Der 36-Jährige zog ohne Satzverlust in Runde drei ein. Anfang des Jahres trafen die beiden bei den Australian Open aufeinander. In der zweiten Runde setzte sich da der Schweizer durch.

Der 34-jährige Kohlschreiber bekommt es mit Kevin Anderson zu tun. Der auf Position acht gesetzte Südafrikaner geht als Favorit in die Partie. Bisher trafen die beiden dreimal aufeinander und der Deutsche gewann noch keinen Satz gegen Anderson. Kohlschreiber setzte sich in Runde zwei mit 7:6, 7:6, 7:6 gegen Gilles Müller durch.

Österreicher Novak überrascht alle

Der Österreicher Dennis Novak ist überraschend noch in Runde drei vertreten. Die Nummer 171 der Weltrangliste stand bei den Australian Open in diesem Jahr das erste Mal im Hauptfeld bei einem Grand Slam-Turnier. Novak trifft nun auf Milos Raonic aus Kanada. Der 27-Jährige ist die Position 13 der Setzliste und stand jeweils einmal im Finale, im Halbfinale und im Viertelfinale bei Wimbledon.

Julia Goerges hat bei den Damen die Möglichkeit, das erste Mal bei Wimbledon die dritte Runde zu überstehen. Diesem Erfolg steht Barbora Strycova im Weg. Görges steht in der Weltrangliste zehn Plätze vor der Tschechin. Bisher trafen die beiden elfmal aufeinander und die 29-jährige Deutsche liegt mit 5:6 im direkten Duell hinten.

Angelique Kerber steht als Zehnte der Welt nochmals drei Positionen besser platziert als Görges. Kerber stand 2012 im Halbfinale und 2016 im Finale von Wimbledon. Dieses Jahr geht es in Runde drei gegen Naomi Osaka. Die 20-jährige Japanerin wird in London als Position 18 der Setzliste geführt.

Belinda Bencic hält, neben Federer, weiterhin die Fahne der Schweiz hoch. Die 21-Jährige trifft auf Carla Suarez Navarro. Sowohl Bencic als auch die Spanierin kamen in Wimbledon noch nicht über das Achtelfinale hinaus. Jetzt geht es in Runde drei zuerst darum, wer ins Achtelfinale einzieht.






geschrieben am 06.07.2018 um 10:57 Uhr.