Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Europa, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

WTA-Turnier in Sydney


Kerber zieht ins Finale von Sydney ein
WTA-Turnier in Sydney
Angelique Kerber bestätigt kurz vor dem Start der Australian Open ihre Topform und auch durch Camila Giorgi kann die Deutsche nicht gestoppt werden.
Die ehemalige Weltranglistenerste aus Kiel eilt zurzeit von Sieg zu Sieg und setzte sich im Halbfinale beim WTA-Turnier in Sydney gegen Camila Giorgi aus Italien nach 1:14 Stunden 6:2 und 6:3 durch.

Im Finale morgen am Samstag wartet Ashleigh Barty (Australien ) auf sie. (7.00 Uhr MEZ, DAZN) Mit Barty hatte es Kerber im vergangenen Jahr zwei Mal zu tun. Die bisherigen Duelle mit der Australierin fanden im letzten Jahr statt und zwar beim Saisonauftakt in Brisbane, wo sich Kerber durchsetzte und beim Jahresabschluss in Zhuhai /China gewann Barty.
In acht Spielen auch acht Siege zu feiern das ist schon hervorragend und wird ihr Selbstvertrauen enorm steigern. Damit ist Kerber für die Ausstralian Open in Melbourne bestens vorbereitet, vorausgesetzt, dass sie morgen das Endspiel gewinnt. Das wäre dann ihr erster Titel seit den US Open 2016. Aber noch ist nichts in trockenen Tüchern.


Für Angelique Kerber ist es seit 2014 die zweite Finalteilnahme in Sydney, sie setzt damit ihren Aufwärtstrend nach dem sportlichen Absturz 2017 fort.

"Ich bin überglücklich, beim ersten Turnier der Saison sofort im Finale zu sein", sagte Kerber auf dem Court: "Ich freue mich auf das Duell mit Ash. Sie ist so jung und talentiert, ich bin sicher, dass es ein hartes Match wird."

In Melbourne trifft Kerber zum Auftakt in einem deutschen Duell auf Anna-Lena Friedsam und in der dritten Runde könnte sie auf die Russin Maria Scharapowa treffen.
"Die Auslosung ist für viele schwer, für Angie ist sie in Ordnung. Aber eine ungesetzte Scharapowa in der dritten Runde ist natürlich gefährlich", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner.








geschrieben am 12.01.2018 um 15:24 Uhr.