Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

Rund um den Sport, Sport und Bewegung = Gesundheit?

Sport Ihr Jungbrunnen. Für Sport ist es nie zu spät.

Möchten Sie lange jung und fit bleiben?

Dann sollten sie Sport treiben und spätestens morgen damit beginnen. Durch regelmäßige Bewegung, können Sie Ihr biologisches Alter um bis zu 20 Jahre zurück drehen. Das hat eine Studie der Sporthochschule Köln ergeben. Die Experten meinen: "Es ist nie zu spät, mit Sport anzufangen". golf.jpg

Welcher Sport / Sportart für Sie der / die richtige ist, hängt von Ihrer Lebenssituation und Ihren Vorlieben ab.

Besonders wichtig: Es geht hier nicht um Höchstleistungen zu vollbringen. Lassen Sie es langsam angehen - Sport soll Ihnen Spaß machen.

Allerdings sollten Sie ihn regelmäßig ausüben. Z.B. 2-3 mal wöchentlich 30 bis 45 Minuten.

Sogar 70- 80-Jährige können Ihre Muskulatur und ihr Kreislaufsystem damit positiv beeinflussen. Dazu ist natürlich auch ein Kraftraining unter Anleitung geeignet. Sie können Ihre Fitness und damit Ihr Wohlbefinden enorm steigern.
Auch wenn sie nicht mehr ganz so aktiv sein wollen und mehr Zuschauer sein möchten, dann richten sie sich doch ein Zimmer ein, wo sie ungestört Sportsendungen ansehen können. Z. B. mit unseren "Einrichtungstipps für Sportfans".

Das bringt der Sport Ihnen:
  • Er stärkt Ihr Immunsystem
  • Er schützt sie vor Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall und Bluthochdruck
  • Er strafft Ihre Figur, stärkt Muskel- und Bindegewebe, unterstütz Sie beim Abnehmen
  • Er fördert das Gedächtnis und Konzentrationsfähigkeit
  • Er reduziert das Risiko für Dickdarm-, Prostata- und Brustkrebs
  • Er schärft Ihre Seefähigkeit
  • Er schützt Sie vor Infekten
  • Und er wirkt sich positiv auf Ihr allgemeines Wohlbefinden aus

gymnastik.jpgIdeal für 60-Jährige, die bisher keinen oder sehr wenig Sport getrieben haben:


1. Gymnastik:


Wird von Vereinen und Fitness-Studios auch speziell für Ältere angeboten. Trainiert wird in kleinen Gruppen unter Anleitung.

Später können Sie die Übungen alleine zu Hause machen.

2. Walking:

Dieses forcierte Gehen lernen Sie auch am besten unter Anleitung im Verein oder Fitness-Studio. Es wirkt sich positiv auf Stoffwechsel und Kreislauf aus und schont die Gelenke.

3. Golf:

Auch Golf können Sie noch mit 60 Jahren lernen.


Ideal für alle über 50 und für über 60-Jährige, die wieder einsteigen wollen:

1. Schwimmen:

Schwimmen trainiert Herz, Kreislauf und Atmung. Besonders geeignet sind Freistil- und Rückenschwimmen. Meiden Sie Brustschwimmen, da hier der Kopf in einer Zwangshaltung aus dem Wasser gehoben wird. Dies führt zu einer Überstreckung der Hals- und Lendenwirbel- säule.tennis-spieler.jpg

2. Rad fahren:

Dies ist auch für Übergewichtige gut geeignet; es schont die Gelenke und trainiert Herz, Kreislauf, Atmung sowie Stoffwechsel.

3. Tennis:

Tennis hat ebenfalls einen hohen Gesundheitswert und lässt sich bis ins hohe Alter spielen. Allerdings sollten Sie mit einem hohen Blutdruck nicht unbedingt Tennis spielen. Achten sie darauf sich vorher gut aufzuwärmen.

Ideal für 50-Jährige Wiedereinsteiger und 60-Jährige, die sportlich trainiert sind:

inline-skating.jpg 1. Joggen:

Dies wirkt sich sehr effektiv auf Kreislauf und Stoffwechsel aus. Achten sie unbedingt auf gutes Schuhwerk, Vorsicht auf unebenen Wegen.

Wenn Sie übergewichtig sind: Trainieren Sie zuerst Ihre Kondition mit Schwimmen oder Rad fahren.

2. Inline-Skating:

Dies schont die Gelenke mehr als beim Joggen.

Bevor Sie beginnen: Lassen Sie am besten einen Check bei Ihrem Arzt machen. Er kann auch Ihre individuelle Belastungsgrenze festlegen.

Und nun viel Spaß bei Ihrer neuen Sportart. Rund um den Sport.


nach oben