Das Tennis Spieler-Verzeichnis von Tennis-Aaron mit über 3200 Grand-Slam Tennisspieler weltweit
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

Tennisspieler Verzeichnis von Tennis-Aaron:

Profi-Tennisspieler Damen Jahrgang vor 1900

McKane, Kathleen

Kathleen McKane ( Kitty McKane, Kathleen McKane Godfree )
* 7. Mai 1896 in London, England
† 19. Juni 1992 in London
Großbritannien
Grand Slam Erfolge:

1991 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale in Wimbledon

1920 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde in Wimbledon

1921 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde in Wimbledon

1922 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde in Wimbledon

1922 stand sie im Damendoppel mit Margaret Stocks im Finale in Wimbledon gegen Suzanne Lenglen + Elizabeth Ryan 0:6 4:6

1923 stand sie im Dameneinzel im Finale in Wimbledon gegen Suzanne Lenglen 2:6 2:6

1923 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der US Open

1923 gewann sie im Damendoppel mit Phyllis Covell die US Open gegen Hazel Hotchkiss Wightman + Eleanor Goss 2:6 6:2 6:1

1923 stand sie im Mixed mit John Hawkes im Finale der US Open gegen Molla Bjurstedt + Bill Tilden 3:6 6:2 8:10

1924 gewann sie im Dameneinzel in Wimbledon gegen Helen Wills 4:6 6:4 6:4

1924 stand sie im Damendoppel mit Phyllis Covell im Finale in Wimbledon gegen Hazel Hotchkiss Wightman + Helen Wills 4:6 4:6

1924 gewann sie im Mixed mit John Gilbert in Wimbledon gegen Leslie Godfree + Dorothy Barron 6:3 3:6 6:3

1925 stand sie im Dameneinzel im Finale der French Open gegen Suzanne Lenglen 1:6 2:6

1925 stand sie im Damendoppel mit Evelyn Colyer im Finale der French Open gegen Suzanne Lenglen + Didi Vlasto 1:6 11:9 2:6

1925 erreichte sie im Dameneinzel das Halbfinale in Wimbledon

1925 stand sie im Dameneinzel im Finale der US Open gegen Helen Wills 6:3 0:6 3:6

1925 gewann sie im Mixed mit John Hawkes die US Open gegen Ermyntrude Harvey + Vincent Richards 6:2 6:4

1926 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der French Open

1926 stand sie im Damendoppel mit Evelyn Colyer im Finale der French Open gegen Suzanne Lenglen + Didi Vlasto 1:6 1:6

1926 gewann sie im Dameneinzel in Wimbledon gegen Lili de Alvarez 6:2 4:6 6:3

1926 gewann sie im Mixed mit mit ihrem Ehemann Leslie Godfree in Wimbledon gegen Howard Kinsey + Mary Browne 6:3 6:4

1927 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale in Wimbledon

1927 stand sie im Mixed mit Leslie Godfree im Finale der US Open gegen Elizabeth Ryan + Frank Hunter 6:8 0:6

1927 erreichte sie im Dameneinzel die erste Rund der US Open

1927 gewann sie im Damendoppel mit Ermyntrude Harvey die US Open gegen Betty Nuthall + Joan Fry 6:1 4:6 6:4

1931 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale in Wimbledon

1932 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale in Wimbledon

1933 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde in Wimbledon

1934 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde in Wimbledon


1978 wurde Kitty McKane Godfree in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen
geschrieben von tennis-aaron am 11.05.2017 um 10:31 Uhr.