Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Europa, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

Aktuelle Tennis Weltranglisten

Tennis Weltrangliste Herren und Damen



Die Tennisweltrangliste, ist aufgeteilt in Herren und Damen. Auf der Tennis-Rangliste werden alle bei den Tennisturnieren erspielten Punkte addiert und so die Position der einzelnen Tennisspieler auf ihr bestimmt.

Hier geht es zur Herren Tennis Weltrangliste, INDESIT ATP Rankings und
weltkugel_.jpg
hier geht's zur Damen Tennis Weltrangliste den Sony Ericsson WTA Tour Singles.

Bis Position 10 der Tennis Weltrangliste sind alle gelistet, ab Position 11 nur noch
Deutschland, Österreich und Schweiz ( GER, AUT, SUI )

Wie gewohnt erfolgt das update der Tennis Weltrangliste montags.

Tennis Weltrangliste Herren und Damen; klicken sie weiter oben auf das hier, entweder bei Herren oder Damen und sie kommen auf die aktuelle Tennis Weltrangliste.

Fed Cup Finale auf Cagliari – Russland nur Außenseiter

Beim diesjährigen Finale des Federations Cups sind die italienischen Damen im sardischen Cagliari die Gastgeberinnen. Sie empfangen vom 1. bis zum 3. November ihre Gegnerinnen aus Russland. Auf dem Papier stehen die Sieger schon fest. Der Tennis Quoten Vergleich hier gibt den Russinnen im günstigsten Fall eine Außenseiterchance. Der Hintergrund liegt auf der Hand.

Russland nur ersatzgeschwächt

Während die Italienerinnen in Bestbesetzung mit Sara Errani, zurzeit auf sieben in der Weltrangliste, und der Nummer 11, Roberta Vinci, antreten, kommen die Russinnen nur mit einer B-Mannschaft. Neben der verletzungsbedingt fehlenden Maria Sharapova haben auch Maria Kirilenko und Swetlana Kusnezowa ihre Teilnahme abgesagt. Für die jungen Nachwuchsspielerinnen geht es in Italien folglich nicht darum, den Titel zu holen, sondern in erster Linie darum, Erfahrungen in internationalen Mannschaftsbegegnungen zu sammeln. Sharapova musste auch schon ihre Teilnahme bei den Masters in Istanbul absagen. Davon profitierte die Deutsche Angelique Kerber, die auf Rang 9 der Weltrangliste damit zum zweiten Mal nach 2012 die Möglichkeit erhielt, an dem Mastersturnier teilzunehmen. Sie hatte dort allerdings nur die gleiche Außenseiterrolle, wie sie die Russinnen in Italien haben werden. Deutschland hat sich im Frühjahr bereits gegen Serbien im Rahmen der World Group Playoffs für die World Group 2014 qualifiziert. Serbien schied zu vor aus der Qualifikation zur World Group gegen die Slovakische Republik aus. Die Italienerinnen möchten natürlich ihren Erfolg aus dem Jahr 2010, damals gegen die USA, wiederholen, Russland stand das letzte Mal 2011 im Finale. Damals verlor das Team im heimischen Stadion in Moskau gegen Tschechien.

Italien freut sich auf die Begegnung, der Veranstalter kann eine ausverkaufte Halle vorweisen. Selbst mit den Topspielerinnen wäre es für die Spielerinnen aus Russland schwer geworden, vor einem völlig frenetischem Publikum die Nervenstärke zu bewahren. Experten sind davon ausgegangen, dass die Italienerinnen von ihren Anhängern zum Sieg getrieben worden wären. Dass sich die Mannschaft nicht verstecken muss, beweist die Platzierung von Errani und Vinci, die über genügend Erfahrung verfügen, um auch im Zweifelsfall einer Sharapova Widerstand leisten zu können. Diese Überlegungen sind allerdings müßig, die Mannschafts-aufstellung steht fest. Das italienische Team wird ergänzt durch Flavia Penetta, die immerhin im Halbfinale der US Open stand und Karin Knapp, die anstelle von Francesca Schiavone antreten wird. Auf russischer Seite spielen die ITF World Champion aus dem Jahr 2011, Irina Khromacheva, die Junior Fed Cup Champion von 2010, Margarita Gasparyan, die 138 in der Weltrangliste, Alexandra Panova. Als vierte ist die frühere Top 20 Spielerin Alisa Kleybanova im Bunde. Da es nach Expertenmeinungen im Finale für die Russinnen quasi um nichts mehr geht, erwarten die Zuschauer hervorragendes Tennis von beiden Seiten, da ein unbeschwertes und frei von Erfolgsdruck Aufspielen der vier Osteuropäerinnen erwartet wird. Für die Youngster aus Russland ist es auf jeden Fall eine hervorragende Saisonvorbereitung für 2014.

 ATP Punkteschlüssel


Tennis Weltrangliste Herren und Damen, tennis aaron.de, Glossar Weltrangliste, tennis aaron,