Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

News

Tennis

Tennis lernen


Tennis – Ein Sport, den Sie jederzeit beginnen können

Wie Betway Insider zeigt, ist Tennis eine der beliebtesten Sportarten. Zu jedem Zeitpunkt Ihres Lebens können auch Sie noch Tennis lernen. Sicherlich ist es von Vorteil schon zu Kindertagen mit dem Sport zu starten, um ein möglichst perfektes Gefühl für den Sport zu bekommen. Doch auch Erwachsene und Senioren oder Seniorinnen sind in der Lage einen Einstieg zu finden. Wichtig ist es, dass Sie sich nicht demotivieren lassen. Das Tennis erfordert teilweise komplexe Zusammenarbeiten zwischen Armen, Beinen und Co. Je nach persönlichem Talent dauert es bei dem einen oder andere etwa länger, bis dies wirklich reibungslos funktioniert. Wer jedoch nicht aufgibt und immer weiter trainiert, wird auch diese Hürde meistern können.

Welche Ausrüstung benötigen Sie?

Das Schuhwerk schützt vor Stößen

Wenn es um die Ausrüstung beim Tennis geht, denken viele Menschen zunächst an einen optimalen Tennisschläger. Doch die sollte nicht die grundlegende Investition sein, die Sie tätigen. Während des Matches oder Trainings laufen Sie sehr viel. Sie springen. Renne und gehen in die Knie. Um die Gelenke zu schonen und Blasen vorzubeugen sollte die oberste Priorität Ihres Equipments der Sportschuh sein.
Der Schuh muss Stöße gut dämpfen können, sodass die Vibrationen eines Sprungs nicht auf die Gelenke übertragen werden. Zudem muss er atmungsaktiv sein, um die Haut vor Krankheiten zu schützen. Reibstellen dürfen nicht entstehen. Hierzu sollten Sie darauf achten, dass der Schuh unter keinen Umständen zu eng ist. Jedoch kann auch ein zu weiter Schuh eine Verletzungsgefahr bergen. Schnell können Sie in einem zu weiten Schuh umknicken. Lassen Sie sich für Ihren ersten Schuh von einem Verkäufer oder einer Verkäuferin beraten.

Keine immensen Kosten für den ersten Schläger

Zudem benötigen Sie im Anschluss einen Tennisschläger. Zu Beginn des Lernens benötigen Sie unter keinen Umständen einen Schläger der neusten Kollektion für viele Hunderte Euro. Ein einfaches Modell kann die ersten Griffe und Schläge optimal unterstützen. Viele Trainerinnen und Trine rennen sich mit den verschiedensten Schlägermodellen aus. Sie können Ihnen eine Empfehlung geben, welche auch in Ihrer Preisspanne liegt.

Im besten Fall entscheiden Sie sich für ein Schlägermodell, dessen Saiten Sie selbst oder ein Profi schnell austauschen kann. So können Sie Ihren Schläger Ihrem Fortschritt anpassen. Grundlegend unterscheiden sich die Saiten in Synthetik- oder Naturdarmsaiten. Ebenso ist es möglich, dass der Schläger mit beiderlei Saiten bespannt wird. Hierbei wird von einer Hybridsaite gesprochen.
Zudem tragen die Saiten dazu bei, Ihre Körperhaltung zu verbessern. Multifile Saiten schonen Ihren Arm, da sie sehr elastisch sind, wohingegen monofile Saiten sehr rutschfest sind und sich durch besonders lange Haltbarkeit auszeichnen.

Tennis mit über 60?

Sicherlich können Sie auch in einem etwas fortgeschrittener Alter noch mit dem Tennissport beginnen. Hierbei ist es jedoch sehr wichtig, dass sie zunächst Ihre Kondition und Fitness aufbauen. Haben Sie zuvor noch nie regelmäßig einen Sport betrieben, empfiehlt es sich, zunächst mit Walking oder Gymnastik einzusteigen. Diese beiden Sportarten fördern die körperliche Fitness und bauen eine gewisse Grundkondition auf. Anschließend können Sie sich an den Tennissport heranwagen. Achten Sie jedoch darauf, regelmäßige Kontrollen des Blutdrucks beim Arzt durchführen zu lassen. Unter keinen Umständen sollten Sie mit hohem Blutdruck Tennis spielen.

 

geschrieben am 07.11.2018 um 08:10 Uhr.