Tennis, Tennisvereine,  Tennis-Turniere, Tennisblenden, Weltrangliste, Tennisplatzbau, Tennisspieler, Grand Slam Turniere, Tennisplatz, Trainersuche, Tennishotels, News
Tennis AaronTennis AaronTennis Aaron

Australian Open, Sieger, Tennis Statistiken Australian Open

Die Australian Open sind das erste der vier Grand-Slam-Turniere des Jahres. Die erste Austragung fand 1905 statt. Seit 1988 wird im Melbourne Park gespielt, der eigens für dieses Sportereignis geplant wurde und auf einer Fläche von 20 Hektar insgesamt 24 Hartplätze bietet. Die drei größten Plätze sind die mit Schiebedächern ausgestatteten Stadien, deshalb kann dort auch bei Regen oder großer Hitze gespielt werden. Rod Laver Arena (14.820 Zuschauerplätze), Hisense Arena (10.000 Plätze) und Margaret Court Arena (über 7.500 Plätze). Auch die Show Courts 1-3 sind mit größeren Tribünen ausgestattet. Das Tennisturnier wird seit 1987 jeweils im Januar in der zweitgrößten Stadt Australiens, Melbourne (Down Under), ausgetragen.
Die Australian Open Ergebnisse der Tennis Grand Slam Turniere, Australian Open Sieger ab 1905
Tennis Statistiken: Sämtliche Tabellen / Ergebnisse der Australian Open


Australian Open Sieger: Herreneinzel
Australian Open Sieger: Dameneinzel
Australian Open Sieger: Herrendoppel
Australian Open Sieger: Damendoppel
Australian Open Sieger: Mixed

Nächste Austragung: 14. bis 27. Januar 2019
Tennis Statistiken:
Die Tennis Australian Open: Alle Tennis Grand Slam Sieger vollständig verlinkt, bzw. mit eigener Seite für jeden Tennis Spieler

Die Australian Open, das erste Gram-Slam-Turnier des Jahres

Wenn in Melbourne die Australian Open an den Start gehen, dann ist das Tennis-Jahr schon einige Wochen alt. Dennoch ist das Turnier das erste Highlight im Kalender der Tennis-Stars. Die Australian Open 2018 sind die 106. Auflage des Turniers. Als Titelverteidiger bei den Herren geht Roger Federer an den Start, bei den Damen fehlt die Vorjahressiegerin Serena Williams, weil sie im September 2017 Mutter geworden ist. Daher führt Simona Halep die Setzliste vor Caroline Wozniacki und Garbine Muguruza an. Julia Görges ist an Position 12 gesetzt, Angelique Kerber an 21. Bei den Männern ist Rafael Nadal der Topgesetzte vor Roger Federer und Grigor Dimitrov. Gleich danach folgt mit Alexander Zverev der erste Deutsche in der Setzliste. Sein Bruder Mischa Zverev hat es mit Position 32 noch knapp in die Liste geschafft, an 27. Stelle ist Philipp Kohlschreiber in Australien gesetzt. Wettangebot bei Schnellwetten.

Die Organisatoren haben die Preisgelder für die Australian Open 2018 um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr angehoben und damit einen neuen Rekord für das Turnier aufgestellt. Insgesamt werden 55 Millionen Australische Dollar (rund 36 Millionen Euro) an die Teilnehmer ausgeschüttet. Die Sieger der Einzelkonkurrenzen werden vier Millionen Australische Dollar (etwa 2,6 Millionen Euro) kassieren, während die Finalisten immerhin zwei Millionen Australische Dollar (circa 1,3 Millionen Euro) überwiesen bekommen. Bereits jetzt (Okt. 2018) wurden die Preisgelder für 2019 kräftig auf 37,2 Millionen Euro erhöht.

Turnierdirektor Craig Tiley kündigte für 2019 an, dass auf allen Plätzen die sogenannte Shot Clock eingesetzt wird. Damit soll genau überprüft werden, dass die Spieler zwischen zwei Punkten nur 25 Sekunden für ihren Aufschlag benötigen. Das Spiel soll damit schneller werden.

Die Australian Open sind das jüngste der vier Gram-Slam-Turniere, mit ihren über 110 Jahren blickt die Veranstaltung aber auch schon auf eine sehr lange Historie zurück. In den Anfangsjahren des Turniers handelte es sich noch um ein reines Messen zwischen australischen und neuseeländischen Spielern, erst 1969 wurde es für Profis aus aller Welt geöffnet. Nachdem die Australian Open in den ersten Jahrzehnten regelmäßig an anderen Spielstätten stattfanden, wurde 1972 das Kooyong Stadium in Melbourne als fester Austragungsort bestimmt. Dort wurde auf Gras gespielt. Erst als das Turnier im Jahr 1988 an seine heutige Spielstätte, den Flinders Park in Melbourne, wechselte, ging man auf Hartplatz als Untergrund über. Daher ist der Schwede Mats Wilander der einzige Tennisspieler überhaupt, der die Australian Open sowohl auf Gras als auch auf Hartplatz gewinnen konnte.

Mit sechs Titeln bei den Australian Open ist Novak Djokovic und Roger Federer derzeitige Rekordhalter im Herreneinzel. Bei den Damen hält Margaret Smith Court mit elf Siegen den Rekord, unter den aktiven Spielerinnen ist Serena Williams mit sieben Turniersiegen die Nummer 1. Drei Deutsche konnten sich bislang in die Siegerliste in Melbourne eintragen: Steffi Graf gewann vier, Boris Becker zwei und Angelique Kerber ein Mal.

Die Australian Open, das erste Grand Slam Turnier des Jahres. nach oben